Gesichtspflege | 7 Anti-Aging Tipps für die Haut Ende 20

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

*Werbung | In Kooperation mit MUTI

muti, gesichtspflege, serum, anti aging, unreine haut

Oft liest man, dass die ersten Zeichen der Hautalterung mit Anfang 30 / Ende 20 auftreten. Ich hatte aber schon eher bei mir und auch bei Freundinnen erste Trockenheitsfältchen ab Mitte 20 entdeckt. Zugegeben, in dem Alter ist das Thema Hautalterung und Anti-Aging echt noch nicht greifbar und wird gerne verdrängt.

Aber wenn dann mit Ende 20 die Gewissheit kommt: Okay, diese unscheinbaren Trockenheitsfältchen machen es sich so richtig gemütlich in meinem Gesicht, taucht dann doch die Frage auf: Welche Anti-Aging Tipps gibt es für die Haut Ende 20? Ich habe sieben Tipps für euch, worauf ihr beim Anti-Aging mit Ende 20 achten solltet:

1. SERUM, CREME, FLUID? ODER LIEBER NICHTS?

Es gibt in der täglichen Hautpflege einiges zu beachten. Die Range an Produkten scheint unerschöpflich. Dabei ist jede Gesichtshaut total individuell. Während sich die einen Vaseline pur ins Gesicht schmieren können und nicht einen Mitesser bekommen, müssen andere – da gehöre auch ich zu – total reduziert pflegen. Super reichhaltige Cremes dankt mir meine Haut nicht mit Rosigkeit, sondern mit Irritationen. Also, welches Produkt ist das richtige?

Gesichtscreme zu reichhaltig oder genau richtig? Anti-Aging Tipps gibt es für die Haut Ende 20:

Mit den Jahren wird eure Haut immer anspruchsvoller, da Collagen abgebaut und eure Haut trockener wird, macht euch auf die Suche nach einer zuverlässigen Pflege. Wenn sich Pickelchen oder Mitesser bilden, achtet unbedingt auf den Hinweis "nicht komedogen", was so viel bedeutet wie "nicht Mitesser fördernd". Achtet unbedingt darauf, eure Pflegeroutine an eure individuellen Hautbedürfnisse anzupassen und im Zweifel die weniger intensive Pflege zu nutzen. Habt ihr empfindliche Haut, solltet ihr aufpassen, eure Haut nicht zu überpflegen. Denn sonst kann es zu Irritationen kommen.

Gesichtsfluid besser für empfindliche Haut?

Ein Gesichtsfluid ist oft viel leichter als eine Creme und eignet sich deswegen vor allem im Sommer, wenn die Haut nicht so anspruchsvoll ist, da sie nicht mit trockener Luft und Kälte zu kämpfen hat. Dabei sind Fluide oft flüssiger als eine Creme, sie ziehen schnell ein und ihr könnt sie gut als Make-up Grundlage auftragen. Besonders bei sehr empfindlicher Haut wird oft empfohlen, zum Fluid zu greifen. Probiert einfach mal aus, womit ihr besser zurecht kommt und ob ein Fluid für euch im Winter ausreicht.

Brauche ich ein Gesichtsserum?

Das klingt nicht nur nach Zaubertrank, für die Haut ist ein Serum auch ein wenig wie einer ;o) Für einen Extrakick an Frische könnt ihr zu Seren greifen. Diese werden unter der üblichen Pflege aufgetragen. Im Zusammenspiel mit dieser schleusen Seren mehr pflegende Inhaltsstoffe in die Haut und sorgen dafür, dass mehr davon aufgenommen werden – ein zusätzlicher Pflegekick quasi.

muti, gesichtspflege, serum, anti aging, unreine haut
Unter eurer Pflege aufgetragen soll das MUTI Anti-Age Serum zur Bildung von Kollagen- und Elastin-Fasern anregen. Dabei hilft es, die in der Tages- und Nachtpflege enthaltenen Inhaltsstoffe in tiefere Hautschichten zu bringen.

 

Anti-Aging Tipps für die Haut Ende 20 | Das könnte euch auch noch interessieren:

Komplett auf Pflege verzichten:

Manchmal gibt es so Wochen, in denen meine Haut eine echte Diva ist. Wenn ich mal keine Termine habe, gönne ich ihr eine Auszeit: Ich verzichte auf Make-up und dadurch auch auf das Abschminken, Seife oder Cremes bleiben dabei auch im Schränkchen. Ich mache einfach gar nichts. Denn wenn meine Haut mit Irritationen reagiert, dann versuche ich alles auf "Null" zu setzen und reinige sie nur morgens und abends ganz sanft mit einem in Wasser getränkten Wattepad. Ein Kamille-Dampfbad öffnet zusätzlich die Poren und wirkt entzündungshemmend, sowie durchblutungsfördernd – versucht diese Routine einige Tage durchzuziehen und seht selbst, wie eure Haut euch das "Pflege Detox" dankt.

2. FEUCHTIGKEIT VON INNEN

Trinken ist ein Jungbrunnen. Das könnt ihr selbst an euch beobachten: Trinkt ihr zu wenig, wirkt die Haut müde und abgeschlafft, oder? Trockenheitsfältchen sind noch stärker ausgeprägt und bei einigen juckt und schuppt die Haut bei zu wenig Flüssigkeitszufuhr. Besonders im Sommer braucht die Haut Feuchtigkeit. Aber eben auch im Winter in der trockenen Luft. Ich trinke unabhängig von der Jahreszeit drei Liter ungesüßten Ingwertee oder Wasser ohne Kohlensäure. Positiver Nebeneffekt: Ihr seht frischer aus und eure Schleimhäute trocknen nicht aus, wodurch ihr nicht so anfällig für Erkältungserreger seid. Nur an das regelmäßige Trinken muss man sich gewöhnen.

Tipp: Stellt euch eine Karaffe hin, die ausreichend große ist (1,5 Liter). Außerdem stellt ihr euch ein Glas daneben, das immer voll sein sollte. Erinnert euch jede Stunde ein Glas zu trinken.

3. SONNE IST DER FEIND DER JUGENDLICHEN HAUT

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass die Sonne für den Großteil der Hautalterung verantwortlich ist. Auch wenn eure Haut jetzt schon Sonnenschäden abbekommen hat, ist es nie zu spät, den Jetzt-Zustand so gut es geht zu konservieren, indem ihr ab sofort nicht mehr ohne Schutz ins Tageslicht geht. Ist euch das zu anstrengend, immer an Sonnencreme zu denken, besorgt euch einfach eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor. Im Winter trage ich LSF 20, im Sommer immer LSF 50 und schmiere regelmäßig nach. Ich weiß, es kann nerven, daran denken zu müssen: Aber in Sachen Hautalterung durch Sonnenstrahlung wird es euch eure Haut wirklich danken!

muti, gesichtspflege, serum, anti aging, unreine haut

4. "BÖSES" ESSEN UND TRINKEN...

...verzeiht mir meine Haut immer weniger. Ich bzw. meine Haut war schon immer anfällig für das, was ich esse und trinke. Meine Haut signalisiert mir immer recht schnell, wenn ihr etwas nicht passt. Aber das wird tatsächlich mit der Zeit schlimmer. Deswegen lohnt es sich zum Wohle eurer Haut mal Wochen des Clean Eatings einzuhalten und auf Alkohol zu verzichten. Bereits nach einigen Tagen werdet ihr Unterschiede bemerken, eure Haut wird praller und frischer wirken.

5. FASTEN FÜR DIE SCHÖNHEIT?

Ein Thema, das ich anderer Stelle noch einmal ausführlich behandeln möchte, ist intermittierend Fasten. Das mache ich ab und zu mal, um meinen Organismus zu entlasten und die körpereigene "Müllabfuhr" zu mobilisieren. Besonders in Bezug auf Haut-Irritationen habe ich hier in Kombination mit Punkt 4 sehr gute Erfahrungen gemacht. Da ich selbst nicht lange auf Essen verzichten kann (sprich: tagelanges Fasten kommt für mich nicht in Frage), ist Fasten nach einem gewissen Verzicht-Rythmus pro Tag, der aus Essen und Fasten besteht, eine super effektive und gut umsetzbare Alternative.

muti, gesichtspflege, serum, anti aging, unreine haut, anti-aging tipps für die haut ende 20

Tipp: Wenn ich faste, dann immer mit 16-17 Stunden Essenspause über Nacht. Am Anfang ist es etwas schwierig, bewusst zu verzichten. Heißer Ingwertee, Sport und die schnellen Ergebnisse helfen und motivieren aber, weiterzumachen und durchzuhalten. Das Gute beim Teilzeitfasten ist, dass ihr auch 'mal einen Tag aussetzen und es total flexibel gestalten könnt. Hauptsache ist die Umsetzbarkeit. Und dann sind Abstriche besser als es komplett zu lassen.

6. BEWEGUNG

Wenn ich einen "knitterigen" und müden Tag habe, gehe ich zum Sport! Durch die Aktivität wird mehr Sauerstoff in eure Zellen transportiert, was super für Anti-Aging ist und gleichzeitig noch Glückshormone produziert.

7. NICHT PULEN

Ein Punkt, der mir manchmal ultra schwer fällt. Geht lieber zur Kosmetikerin und wartet den Pickel ab. Ihr werdet euch wundern, wie schnell er verschwindet, wenn ihr einfach nichts macht. Denn durch das Pulen kann sich die Entzündung ausbreiten, dadurch können Narben entstehen, die euch auch "alt aussehen" lassen können.

Produkt-Infos MUTI Anti-Age Serum

muti, gesichtspflege, serum, anti aging, unreine haut

ZUM PRODUKT ANTI AGE SERUM (KLICK)

Das hochkonzentrierte Anti-Aging Produkt ist ideal geeignet, um die Haut über die tägliche Pflege hinaus mit einem extra Frischekick zu versorgen:

  • Fragmentierte Hyaluronsäure ist enthalten, die dauerhaft den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht
  • Regt die Bildung von Kollagen- und Elastin-Fasern an
  • Hilft die in der Tages- und Nachtpflege enthaltenen Inhaltsstoffe in tiefere Hautschichten zu bringen
  • Panthenol oder auch Provitamin B5 mindern Spannungsgefühle der Haut und auch Hautrötungen werden reduziert
  • Der Inhaltsstoff Urea stellt das Gleichgewicht des hauteigenen Feuchtigkeitshaushalts wieder her
  • Frei von Parabenen, Silikonen, Mineralölen und Paraffinen

Anwendungsempfehlungen von MUTI:

"Ein Serum wird morgens und abends nach der Reinigung und als erster Step der Pflegeroutine aufgetragen. Bereits zwei bis drei Tropfen genügen. Diese am besten zunächst in den Handflächen verreiben und anschließend in leichten Streichbewegungen von innen nach außen in die Haut einarbeiten. Dabei Hals und Dekolleté nicht vergessen. Zuletzt bereiten leichte Druckbewegungen auf Wangen, Stirn, Kinn und Hals optimal auf die nachfolgende Pflege vor. Anschließend wie gewohnt die Tages- oder Nachtpflege verteilen. Das Duo aus Serum und Creme bildet übrigens die ideal Make-up-Basis. Tipp: Einen Tropfen Anti-Age Serum von MUTI auf dem Handrücken mit dem Concealer vermischen." - MUTI

Kosten: 30ml für 72,50 Euro (innerhalb von Deutschland könnt ihr versandkostenfrei bestellen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.