Augenring-Hacks | Vickys Tipps gegen müde Augen

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

*Werbung | In Kooperation mit MUTI

 

"Hast du geweint?" oder "Warst du feiern?" sind zwei Fragen, die ich öfters höre. Ich höre mich inzwischen genervt antworten "Nein, das ist mein Gesicht." Ich habe mich von der Illusion verabschiedet, dass man Augenringe wegzaubern könnte. Allerdings gibt es für alle Augenring-Geplagten den ein oder anderen Tipp, den man einhalten kann, um geschwollenen Augen und Augenringen den Kampf anzusagen. Außerdem habe ich Rahmen dieses Post die Augencreme von MUTI getestet (hier geht's zum Produkt) – unten im Post mehr dazu 🙂

ICH VERRATE EUCH MEINE TIPPS GEGEN MÜDE AUGEN

Kennt ihr das? Man guckt sich morgens im Spiegel an und denkt "Auweia, ich sah auch schon mal frischer aus". Neben Concealer und Cremes helfen auch zahlreiche Hausmittelchen und Geräte, um die empfindliche Haut um die Augen herum wacher, frischer und weniger knitterig wirken zu lassen.

Ich habe leider, leider genetisch mit müden Augen zu kämpfen. Sprich, ich neige zu Schwellungen. Aber ich habe mit der Zeit herausgefunden, was helfen kann, damit die Augenpartie nicht ganz so müde wirkt. Ich verrate euch meine Tipps gegen müde Augen:

BEI KNITTERIGEN AUGEN: TRINKEN HILFT! SCHLAFEN ABER NICHT IMMER...

Ich habe festgestellt, dass Schlaf nicht unmittelbar etwas mit meinen Schwellungen zu tun hat. Oft ist es auch so, wenn ich mehrere Nächte hintereinander weniger schlafe, dass die Haut um die Augen dann tatsächlich okay aussieht. Wenn ich dann einen Tag aber richtig lange ausschlafe, sind die Augen geschwollener als vorher. Was in jedem Fall hilft, ist ein gleichmäßiges Schlafpensum. Außerdem hilft mir persönlich die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit. ich versuche immer drei Liter am Tag zu trinken, wodurch Lymphstaus positiv beeinflusst und die Haut von innen aufgepolstert werden können. Ich bevorzuge entweder silles Wasser oder frischen Ingwertee. Außerdem wirkt sich insgesamt ein gesundern Lebensstil und ausreichend Bewegung auch auf meine Augenringe aus. Klingt komisch, ist aber tatsächlich so. Ich bin gespannt, was ihr zu berichten habt und ob ihr auch eine positive Entwicklung bei positiver Lebensweise feststellen könnt. Hinterlasst gerne einen Kommentar ♥

BEI GESCHWOLLENEN AUGEN HILFT KLOPFEN UND MASSIEREN

Wie oben bereits kurz erwähnt, können die Augen besonders geschwollen sein, wenn sich die Lymphe staut. Durch spezielle Massagen, die den Lymphabfluss anregen, können Tränensäcke gemildert werden. Es gibt zahlreiche Videos und Anleitung für sogenannte Lymphdrainagen. Meine Art der Massage ist bestimmt nicht DAS Ultimum, allerdings massiere ich meine Augen gerne wie folgt:

  1. Tragt als erstes eine Augencreme auf
  2. Ich mixe sie gerne mit Jojobaöl, wenn ich massieren, damit es noch besser "flutscht"
  3. Die Partie um die Augen ist sehr empfindlich, also bitte nicht mit zu viel Druck massieren
  4. Tragt die Augencreme mit sanft klopfenden Bewegungen des Ringfingers aus (dieser Finger ist am schwächsten und so habt ihr auf natürliche Weise weniger Druck beim Massieren und Klopfen, um die empfindlichen Augenpartien nicht zu belasten)
  5. Durch sanftes Streichen von innen nach außen massiere ich nun auf dem beweglichen Augenlid ca. 30 Sekunden bis eine Minute lang
  6. Danach massiere ich durch sanftes Streichen von innen nach aussen, sowie leichte Klopfbewegungen die untere Augenpartie genauso lange

Seid ihr nicht so fingerfertig, gibt es übrigens spezielle Geräte für zu Hause, die euch konkret bei der Massage der Augen helfen können:

AUCH KÄLTE KANN HELFEN

Wir kennen ihn alle – den Löffel aus dem Eisfach. Jedoch bevorzuge ich nicht ganz so eisig gefrostete Dosen aus dem Kühlschrank. Es gibt inzwischen zahlreiche schmale Dosenformen, die sich super auf die Augenpartie drücken lassen – da müsst ihr auch keine überteuerte Maske kaufen gehen. Ich kühle die Partie dann mit zwei Dosen für beide Augen um die 5 Minuten und führe danach die im vorigen Punkt erwähnte Massage durch.

IN BEIDEN FÄLLEN: CREMES KÖNNEN POSITIVE WIRKUNG UNTERSTÜTZEN

Im Rahmen der Kooperation habe ich übrigens die Anti-Age Augencreme von MUTI getestet und bin nach wie vor darauf "hängen geblieben".

Diese wurde speziell auf die Bedürfnisse der empfindlichen Haut um die Augen abgestimmt und wirkt Dank ihrer leichten Textur kühlend und so auch gegen Tränensäcke. Enthalten ist wir in vielen Produkten der Marke aus München Hyaluronsäure, die Feuchtigkeit in der Haut speichert und dadurch Trockenheitsfältchen minimiert. Außerdem enthalten ist Urea, welches Feuchtigkeitsgehalt in der Barriereschicht der Haut wieder herstellt. Zudem pflegen Avocadoöl und Wirkstoffe aus Plankton die empfindlichen Augenpartien – ohne Parabene, Silikone, Mineralöle und Paraffine.

 

Ich habe schon einige Augencremes ausprobiert. Die Creme von MUTI benutze ich super gerne, da ich finde, dass das Preis-/Leistungsverhältnis absolut gut ist: Die Creme hält super lange, ist sehr ergiebig und erfüllt ihr Versprechen, sofort für einen wacheren und frischeren Blick zu sorgen. Ich bin echt begeistert von der Creme und würde sie mir nach Aufbrauchen nachkaufen. Es kann übrigens nützlich sein, wenn ihr eure Augencreme im Kühlschrank aufbewahrt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.