Mikrodermabrasion gegen Pickel und Akne?

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

mikdrodermabrasion, akne, pickel, unreine haut, beauty, skin, haut

WAS HABE ICH GETESTET?

Seit einigen Monaten gehe ich auf Empfehhlung der lieben Hanna von Foxycheeks zur Mikrodermabrasion mit anschließender Ausreinigung. Bei der Mikrodermabrasion handelt es sich um ein Peeling, das mit einem Kristall- oder auch Sandstrahlgerät durchgeführt wird.

WAS VERSPRICHT MIR EINE MICRODERMABRASION?

Durch das mechanische Einwirken mit einem Kristall- oder wahlweise auch Sandstrahlgerät wird die oberste Hautschicht bei der Behandlung abgetragen. So werden Verhornungen gelöst, Unreinheiten und Knitterfältchen reduziert und die Haut zur Regeneration angekurbelt.

GERÄTE FÜR ZU HAUSE

 

 

AUSGANGSLAGE MEINER HAUT:

Meine Haut ist über den Herbst/Winter komplett durchgedreht. Ich habe jetzt durch eine Akne Challenge herausgefunden, dass Milchkonsum neben der Aufnahme von Getreide bei mir Akne-Schübe auslöst. Allerdings musste ich neben dem Verzicht auf diese Lebensmittel darüber hinaus etwas unternehmen, um die Verhornungen wegzubekommen und habe aus diesem Grund mit der Mikrodermabrasion begonnen.

WIE IST DIE MIKRODERMABRASION VERLAUFEN?

Die erste Behandlung:
Die Behandlung beginnt mit einem intensiven Gespräch. Die Mikrodermabrasion selbst wird mit einem speziellen Gerät durchgeführt. Die Kosmetikerin benutzt diesen an einen Stift erinnernde Apparat, indem sie damit über die Haut fährt. Die Schleifpartikel tragen dabei recht sanft und schmerzfrei die abgestorbenen Hautschuppen ab. Ein Vakuum saugt gleichzeitig sowohl Sandpartikel vom Strahl sowie Hautpartikelchen ein. Das Gefühl ist recht ungewohnt allerdings nicht unangenehm.

Ich bin eigentlich kein Typ für die sogenannte Erstverschlimmerung. Das hatte ich weder bei Ernährungsumstellungen, noch bei der Einnahme von Isotretinoin. Bei der Mikrodermabrasion war das anders: Durch das mechanische Einwirken auf die Haut wurden die Poren geöffnet und alles kam raus. Da müsst ihr durch, Mädels! Denn danach wird wirklich alles besser. Aber Durchhalten und regelmäßige Behandlungen sind angesagt, um langfristig schöne Ergebnisse zu erzielen.

Nach mehreren Wochen der Behandlung: Unten im Fazit am Ende des Textes, verrate ich euch, wie ich mit der Behandlung langfristig klarkomme und was sie tatsächlich bewirkt hat.

WAS KOSTET EINE MIKRODERMABRASION?

Ich würde euch gerne sagen, dass die Mikro eine günstige Alternative zu anderen Behandlungen ist. Allerdings liegt sie bei 95 Euro bei meinem Kosmetikinstitut pro Sitzung. Wenn ihr allerdings schon vieles ausprobiert habt und gerne einmal eine andere Methode ausprobieren wollt (vielleicht auch bevor ihr zu Medikamenten gegen Akne greift), solltet ihr die Mikrodermabrasion in Betracht ziehen.

*Keine Werbung

KURZINTERVIEW MIT JANA DOBRIC VON REVIDERM*:

mikdrodermabrasion, akne, pickel, unreine haut, beauty, skin, haut

Warum eignet sich die Mikrodermabrasion zur Behandlung von Akne oder zu Unreinheiten neigender Haut?

"Durch das kontrollierte Abtragen abgestorbener Hautzellen mit der bewährten REVIDERM Mikrodermabrasion wird die Haut von geschädigten Zellen und Rückständen befreit, anschließend gezielt mit fehlenden Wirkstoffen neu aufgebaut. Regenerationsprozesse werden angekurbelt und Unreinheiten können besser gelöst, Neuentstehung vorgebeugt werden."

Wieviel Geduld sollte man mitbringen? Und wann sieht man bei unreiner Haut erste richtige und langfristige Erfolge?

"Erste Erfolge sind gleich nach der ersten Behandlung sichtbar. Das Hautbild erscheint klarer, feiner und ebenmäßiger, der Teint egalisiert. Langfristige Erfolge lassen sich mit einer regelmäßigen Behandlungsabfolge sehr gut erzielen. Wie oft und in welchen Abständen die Termine stattfinden sollten, ist ganz individuell und vom jeweiligen Hautzustand abhängig. Beste Ergebnisse sind mit einer Kur zu erwarten: im ersten Monat wöchentlich, dann im zweiten Monat alle 14 Tage, danach alle 4-6 Wochen."

Können Aknenarben langfristig erfolgreich mit der Mikro behandelt werden?

"Bei Aknenarben handelt es sich in der Regel um Schüsselnarben, also um „abgesunkenes“ Gewebe. Durch regelmäßiges Abtragen des umliegenden Hautareals werden auch Regenerationsprozesse angekurbelt, neues Zellmaterial rückt nach, so dass nach und nach ein ebenmäßiges Hautniveau geschaffen wird. Wichtig ist hierbei vor allem auch, dass durch die Regenerationsprozesse, die Gesunderhaltung der Haut gefördert wird. Dadurch wird der Entstehung weiterer Akneschübe gegengewirkt und neuer Narbenbildung vorgebeugt."

Warum ist die Mikro mit rund 100 Euro pro Behandlung vergleichsweise teuer?

"Von der Hautanalyse bis zur Pflegeempfehlung setzen wir auf die ideale Kombination neuster Technik, apparativen Behandlungen und wirkungsvollen Pflegeprodukten im REVIDERM System. Qualifizierte Ausbildungen und stetige Weiterbildungen machen es uns möglich, jede Behandlung individuell und gezielt auf den jeweiligen Hautzustand abzustimmen um beste Hautergebnisse zu erzielen."

Wieviele Behandlungen sollte man einplanen?

"Wie viele Behandlungen zum Wunschergebnis führen, ist von der Ausgangssituation abhängig. Mit 6-8 Behandlungen ist jedoch zu rechnen. Beim Ersttermin findet eine ausführliche Beratung mit computergestützter Hautanalyse statt. Hier wird individuell ein Behandlungsplan besprochen und erstellt."

Ist eine Behandlung mit Geräten, die der Heimanwendung dienen, empfehlenswert? Und worin liegt der Unterschied zwischen Geräten für zu Hause und jenen bei der Kosmetik?

"Die Heimgeräte sind nicht vergleichbar mit unseren Institutsgeräten, sie erzielen nicht annähernd dieselben Resultate. Wir haben uns auf die REVIDERM Methode spezialisiert und arbeiten ausschließlich in diesem System. Mit der REVIDERM Mikrodermabrasion lassen sich Narben, aber auch Falten, gezielt schleifen. Die Intensität der Abtragung wird über einen Vakuumsog und gleichzeitigen Kristallfluss gesteuert. Dies muss dem Hautareal angepasst werden und darf ausschließlich von gut ausgebildetem Personal durchgeführt werden. Bei einer intensiven Narbenschleifung wird bis zum Lymphaustritt gearbeitet. Hierfür ist es notwendig, das Hautareal entsprechend vorzubereiten und auch nachzuversorgen! Ich rate daher von Heimanwendungen, insbesondere bei so intensiven Schleifungen, ab."

 

ACHTUNG: Sonnenschutz, nicht ins Gesicht fassen, nicht direkt wieder zukleistern!

Nach der Mikrodermabrasion ist die erste, verhornte Hautschicht abgetragen und die Poren sind sehr aufnahmefähig – sowohl für gute Produkte als auch für negative Einwirkungen wie Keime und Sonnenlicht. Deshalb gilt: Tragt die erste Woche nach der Behandlung jeden Tag ausreichend Lichtschutz und versucht euch nicht ins Gesicht zu fassen, um der Entstehung neuer Unreinheiten keinen Nährboden zu liefern. Auch das Tragen von Make-up solltet ihr unterlassen. Ich trage in der Regel nur Mineralpuder auf, das die Haut nicht beschwert.

Das könnte euch auch noch interessieren:
7 natürliche Anti Pickel-Mittel
Pickel nach dem Sport? 

FAZIT ZUR GESICHTSBEHANDLUNG MIKRODERMABRASION:

Ich gehe inzwischen seit einigen Monaten zur Mikrodermabrasion. Anfangs tatsächlich alle zwei Wochen, inzwischen hat sich der Zeitraum etwas entzerrt. Nach einigen Behandlungen wurde mein Hautbild deutlich besser. Die ersten Tage nach der Mikrodermabrasion ist mein Teint immer etwas "müder", allerdings ist spätestens ab Tag vier ein deutlich frischeres und pralleres Hautbild zu erkennen. Inzwischen gehe ich regelmäßig alle 3-4 Wochen zur Behandlung und kann bestätigen, dass diese Behandlung sich mit Berücksichtigung meiner Allergien (keine Milchprodukte, keine glutenhaltigen Lebensmittel) total positiv auf mein Hautbild auswirkt: Die Poren sind deutlich verkleinert, es entstehen nicht so schnell Pickel, Pickelchen klingen schnell wieder ab und ich sehe erholter und frischer aus. Allerdings muss ich akribisch darauf achten, weder zu Hause noch unterwegs gluten- oder laktosehaltige Nahrungsmittel zu mir zu nehmen. Morgens starte ich immer mit einem Green Smoothie aus Brokkoli, Grünkohl, Spinat, Leinsamen und Bananen.

Inzwischen ist meine Haut wirklich langfristig frisch, wirkt jugendlicher und gesünder. Verstopfte Poren? Fehlanzeige! Und auch feine Narben ebben langsam an. Alles in allem ist die Mikrodermabrasion ein Treatment, welches ihr über einen längeren Zeitraum gut machen könnt, um Pickeln und feinen Narben den Kampf anzusagen. Allerdings kann der Preis mit rund 100 Euro pro Behandlung abschreckend wirken. Ich denke mir, ich investiere in eine Beauty-Sitzung mir Erfolgsaussichten und bleibe auf lange Sicht besonders in Kombi mit der Ausreinigung gerne bei diesem für mich durchaus positiven Treatment.

Positiv: 

  • Wirkung auf Akne
  • Feine Narben werden gemildert
  • Haut wirkt jünger, frischer und ebenmäßiger

Negativ: 

  • Kostenfaktor
  • Lichtempfindlichkeit
  • Keine Verwendung von Make-up direkt nach dem Treatment

4 comments

  1. *

    Danke für den tollen Bericht. Ich hatte davon auch schon mal was gehört und jetzt habe ich richtig Lust bekommen, das auch einmal zu testen.

    Antwort
    1. Vicky

      Bin gespannt, was du berichtest. Ich bin mega zufrieden, wie du ja bestimmt schon gelesen hast 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.