Trockenshampoo: 3 persönliche Hairstyling-Tipps

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

bauty, trockenshampoo, haare, hair, haarstyling, styling, pony, frisur, beachwaves, smile, fun, porträt

Ich habe echt einen Crush auf praktische Beautyprodukte. Was genau fällt meiner Definition nach in diese Kategorie? Allrounder-Dinge, die in der Anwendung nicht viel Zeit kosten und trotzdem zum gewünschten Ergebnis führen. Eine dieser Alleskönner ist das Trockenshampoo. Ich benutze es schon seit vielen Jahren und es ist definitiv ein Must-have in meinem Badezimmer.

IST TROCKENSHAMPOO NICHT OUT?

Allgemein bekannt ist die Anwendung von Trockenshampoo als Ersatz für die Haarwäsche, um diese 1-2 Tage länger hinauszuzögern oder bei Bad Hair Days. Nachdem das Reisstärke enthaltene Produkt einige Jahre total verpöhnt war, ist es nun gefragter denn je. Denn mal ehrlich:  Es ist einfach super praktisch, dass überschüssiger Talg am Haaransatz absorbiert wird und sofort ein frisches Finish zaubert ohne jeden Tag Haarewaschen zu müssen, oder?!

GRAUSCHLEIER? ... WAR GESTERN!

Die neue Generation an Trockenshampoos ist transparent und somit für alle Haarfarben geeignet, ohne einen lästigen Grauschleier oder andere Rückstände zu hinterlassen, die für einen Beauty Faux-Pas sorgen könnten. Außerdem gibt's inzwischen viele verschiedene Duftnoten, wodurch eure Haare nach der Anwendung am Ansatz toll riechen. Falls die Haare einmal fahl und platt herunterhängen sollten und so gar nicht sitzen, fungiert Trockenshampoo mit pflegenden Wirkstoffen angereichert als  Volumenbooster für den Haaransatz und verleiht dünnem Haar mehr Griffigkeit.

MEINE TROCKENSHAMPOO-LIEBLINGE:

Ich greife oft zu Produkten aus dem Drogerie-Bereich oder dem mittleren Preissegment, die es oft auch in praktischen Reisegrößen gibt. Hier findet ihr meine Trockenshampoo-Lieblinge:

 

 

BEAUTY-HACKS MIT TROCKENSHAMPOO:

Heute teile ich mit euch heute meine persönlichen Trockenshampoo Beauty-Hacks und verrate, wie eure Hairstyling-Routine mit nur einem einzigen Produkt – dem Trockenshampoo – auskommen kann:

SOS Pony-Tipp nach dem Beach Day

Wenn ich die aktuellen Temperaturen am Hamburger Elbstrand genieße, trage ich oft einen Strohhut, um Haare- und Kopfhaut vor der Sonne zu schützen. Wenn ihr im Sommer auch gerne am Strand oder Badesee einen Hut zu eurer Ponyfrisur tragt, dann habe ich folgenden Tipp für euch, damit der Pony am Ende nicht so platt ist und klebt:

Neben Sonnencreme & Co. habe ich immer ein Trockenshampoo in praktischer Reisegröße dabei (50 ml) und sprühe das Spray bereits vor dem Tag am Wasser sehr sparsam von ca. 20 cm Entfernung direkt auf den Haaransatz am Pony.

Mein Tipp: Ich hebe den Pony mit einer Bürste an, sprühe und lasse die Haare zeitgleich von der Bürste gleiten, sodass alle Haare gleichmäßig mit dem Produkt benetzt werden.

Ich würde euch empfehlen, das Trockenshampoo kurz einwirken zu lassen und dieses im Anschluss mit den Fingerspitzen in die Kopfhaut einzumassieren. Als letzten Step benötigt ihr eine Haarbürste, um euren Pony wieder in Form zu bringen.

Trockenshampoo als Haarspray-Alternative beim Hairstyling:

Im Sommer liebe ich Produkte, die Haut und Haare nicht so sehr beschweren. Bei diesen beiden Hairstylings greife ich statt zu Hairspray sehr gerne zum Trockenshampoo.

Hairstyling mit Beach Waves: Ich liebe Beach Waves und trage sie so oft es geht. Trockenshampoo eignet sich wegen der darin enthaltenen Reisstärke sehr gut, um die Haare schön zu trennen und diese in Form zu halten. Um etwas Struktur und Griffigkeit in die Haarlängen nach dem Styling mit dem Lockenstab zu bringen, sprühe ich von 20 cm Entfernung sehr dosiert etwas Trockenshampoo in meine Längen und gehe im Anschluss ganz vorsichtig noch mit den Fingern durch die Wellen, um das Produkt gut zu verteilen.

Hairstylings mit Haarklemmen oder Haarspangen: Ich liebe den Halfbun für lässige Hairstylings. Bevor ich die einzelnen Strähnen mit Haarklemmen oder Haarspangen fixiere, sprühe ich die Stylingaccessoires vorab mit etwas Trockenshampoo an, damit diese nicht verrutschen und der Halfbun den ganzen Tag hält. Gerade für sehr feine und weiche Haare ist diese Vorgehensweise super geeignet.

Trockenshampoo direkt nach der Haarwäsche für längere Frische:

Meinen ultimativen Tipp für den Sommer habe ich bis zum Schluss aufbewahrt: Direkt nach der normalen Haarwäsche sprühe ich auf meinen Haaransatz etwas Trockenshampo. Wichtig ist, dass ihr diesen hierfür bereits trockengeföhnt oder luftgetrocknet habt.

Mein Tipp: Mit dieser Vorgehensweise bleiben die Haare super lange frisch und fetten auch bei sehr sommerlichen Temperaturen nicht so schnell nach: Das Produkt etwas einwirken lassen und kopfüber mit den Fingerspitzen einmassieren für Extra-Volumen am Haaransatz. Danach könnt ihr die Haare mit einer Bürste wie gewohnt stylen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.