Miami Beach Guide

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

*Werbung | Vielen Dank an Mister Spex und Blue Fire Jeans für die freundliche Unterstützung dieses Posts.

reiseblog_03

Ich hatte euch so viel zu erzählen, dass meine Outfits von unterwegs etwas zu kurz gekommen sind. So lange Erinnerungen noch frisch sind, sollte man sie mitteilen, ehe sie verblassen. Deswegen kommen die Outfit-Bilder des Trips nun peu à peu im Nachhinein. Dieses Outfit habe ich am vorletzten Tag getragen, nachdem wir aus Nassau wieder zurück in Miami Beach waren. Allerdings habe ich die Sachen nur einige Stunden getragen, da es einfach – sogar für so ein sommerliches Outfit – viel zu heiß war und ich mich echt zu Tode geschwitzt habe. Und ja, meine guten Essensvorsätze hatten im Urlaub Urlaub. Sorrey for that. Aber dafür habe ich für jedermann einige richtig tolle Tipps! Mein Miami Beach Guide für euch:

Shopping

Die perfekte Shoppingstraße ist die Lincoln Road Mall in Miami Beach. Hier gibt es zahlreiche Shops, darunter auch Y3
Lincoln Road Mall, Miami Beach

Bei Ulta habe ich meinen geliebten China Glaze-Nagellack mit der Farbe "Poolparty" gefunden.
337 Lincoln Rd

American Apparel Outlet: Den habe ich durch Zufall entdeckt und einige tolle Schnäppchen machen können.
16th Street, Euclid Ave (Direkt auf der Hinterseite des offiziellen AA Shops)

Essen

Frühstück im Big Pink! Hier habe ich die Eggs Benedict für mich entdeckt. Hierbei handelt es sich um pochierte Eiger auf Toast mit Sauce Hollondaise – unglaublich lecker! Außerdem stehen vor der Tür unheimlich süße New Beetle in, na klar, pink!
157 Collins Ave

Essen im Balans direkt auf der Lincoln Road. Ich war hin und weg von dem Granola Pancake, echt super lecker!
1022 Lincoln Rd

Pizza im Habanos! Ein super süßes kubanisches Restaurant mit extrem leckerer Pina Colada.
1200 Washington Ave

Das 11th Street Diner ist schon von außen ein Schmaus! Es erstrahlt in Silber und entspricht einem typischen, amerikanischen Diner, so wie ich es mir immer vorstelle. Hier habe ich bereits zum Frühstück Cheese Fries und Onion Rings gegessen und habe beide Portionen nicht einmal zur Hälfte geschafft (und ich esse echt viel). Sehr empfehlenswert!
1065 Washington Ave

Für mich im gesamten Urlaub hatte den besten Burger das Nexxt Cafe. Ich habe den Bacon and Cheese Burger gegessen und war echt hin und weg. So einen guten Burger habe ich noch nie gehabt. Mein Freund hatte das Pulled Pork Sandwich. Achtung, Suchtgefahr! Nicht zu übersehen ist das Restaurant in der Einkaufs-Straße durch seine hellgrünen Schirme.
700 Lincoln Rd

Burger and Beer Joint behauptet von sich, den besten Burger der Stadt zu machen. Und, ja, er ist echt gut und ich habe nicht einmal alle Pommes geschafft. Aber der Nexxt-Burger ist für mich der beste Burger der Welt!!
1766 Bay Rd
Car 2 go in Miami

Und zu guter Letzt noch einmal: Burger im Monty's! Außerdem gibt es hier das Gericht Ceviche, was mir oft empfohlen wurde, aber nicht so mein Fall war. Stattdessen habe ich neidisch auf dem Lobster Burger meines Freundes geschielt, der wirklich unheimlich lecker war. Das Personal ist semi freundlich. Aber die Location ist mit Pool in der Mitte und einer Live-Band direkt am Hafen unheimlich toll.
300 Alton Rd

Insider Tipps

Spart euch das Taxi! Es gibt zwar feste Preise nach Miami Beach (ca. 30 Dollar). Aber mit dem Metrobus Nummer 150 fahrt ihr bis Miami Beach für nur 2,65. Folgt am Flughafen einfach den Schildern, auf denen Metrobus steht. Ihr steigt dann erst eine Station in einen Flughafen-Transport und landet dann direkt dort, wo der Bus jede halbe Stunde abfährt. Das Geld solltet ihr passend haben.

Always ask for "regular Tap Water". Das kostet nichts und ihr bekommt nonstop einen Refill. Das gilt in jedem Restaurant und Café/Diner.

Nehmt euch definitiv Sachen wie Regenschirm oder Sonnencreme ausreichend mit. Die Sachen sind vor Ort total überteuert. Meine Sonnencreme hat z.B. 18 Dollar gekostet. Und kauft auf jeden Fall eine Creme mit LSF 30 und 50. Die Sonne ist unheimlich stark. Besonders im Wasser brutzelt ihr gnadenlos.

Parkhaus mit toller Aussicht! Ihr seht es auf jeden Fall vor Ort. Nachts ist es im obersten Stockwerk pink beleuchtet und oben drauf sind noch einmal Bäume und Pflanzen. Ich bin mir nicht 100%ig sicher mit der Adresse. Es ist auf jeden Fall das Gebäude, in dem sich der Y3-Store befindet. Ihr könnt ganz einfach bis in den 7. Stock fahren und den tollen Ausblick genießen. Ein echter Geheimtipp!
1755 Meridian Ave (?)

Jetpack fliegen. Dieser Spaß ist etwas teurer, wird vor Ort aber zahlreich angeboten und macht riesen Spaß!

DecoBike fahren kostet je nach Standort unterschiedlich viel (ca. zwischen 4-6 Dollar pro halbe Stunde). Tageweise können die Räder für rund 20 Dollar gemietet werden, was sich echt lohnt.

South Point. Hier müsst ihr unbedingt hingehen, besonders abends, wenn es dunkel ist. Es lohnt sich den gelb beleuchteten Strandweg zu nehmen. Dann landet ihr genau am südlichsten Punkt von Miami Beach. An gewissen Stellen tummeln sich übrigens Katzen. Diese leben dort wild und versammeln sich jeden Abend, um sich von Menschen füttern zu lassen.

 

Asos - Shirt
Blue Fire Jeans - Skirt - Leihgabe
Missguided - Shoes
Versace via Mister Spex - Glasses - Leihgabe
reiseblog_02reiseblog_01reiseblog_04 copy

 

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.