Marrakesch – Random Facts

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

marrakesch_reiseblog_souks_08Wie ihr auf Instagram und Facebook sicher schon gesehen habt, war ich die letzten Tage in Marrakesch. Von Mittwoch bis Sonntag habe ich mit Vanessa, Leni, Sabrina, Annie und Julia, sowie Franzi und Jana die Souks besucht, zuckersüßen Minz-Tee getrunken, wurde durch die Muezzine geweckt und habe mich im Hamam himmlisch durchkneten lassen (fast zwei Stunden für 30 Euro). Hier folgt ein erster Post meiner Eindrücke mit einem Outfit von mir aus Marrakesch.

Ihr werdet in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch mehr Input von mir bekommen. Die Mädels sortieren alle noch ihre Bilder, die wir uns dann gegenseitig zur Verfügung stellen. Bis dahin könnt ihr mich natürlich alles über Urlaub in Marrakesch fragen. Hier folgen nun einige Marrakesch-Random Facts:

  • In sogenannten Riads kann man super günstig wohnen. Wir haben für vier Nächste 100 Euronen bezahlt
  • Auch wenn die Mädels sich über mich lustig gemacht haben, dass ich zu hart am Handeln war – letzten Endes könnt ihr so eine Menge Geld sparen. Setzt tief an und bleibt hart. Wenn nicht darauf eingegangen wird, dann geht. In den meisten Fällen kommt euch der Händler hinterher gelaufen und ihr bekommt den gewünschten Preis
  • Erstaunlicherweise brauchte ich keine Sonnencreme. Es war aber auch echt sehr kalt. Besonders als die Sonne weg war, habe ich sehr gefroren
  • Bleibt auf den Märkten Abends nicht zu lange stehen, ansonsten werden euch die Händler so lange belabern, bis ihr euch bei ihnen hinsetzt. Ein bestimmtes "No, merci" hilft auch 🙂
  • Mit einer Tajine – einem Nationalgericht aus Gemüse – könnt ihr vor Ort essenstechnisch nicht viel falsch machen. Auch die frisch gepressten Säfte auf dem Djemaa el Fna (zentraler Platz in Marrakesch) sind super lecker. Mit Eiswürfeln und rohen Sachen, sowie Salat solltet ihr vorsichtig sein. Nehmt euch lieber Durchfall-Tabletten mit 😀
  • Kauft nur verschlossene Wasserflaschen
  • Als Frau solltet ihr euch vor Ort entsprechend kleiden: Kurze Hosen und freie Schultern sollten vermieden werden
  • Ich hatte nicht das Gefühl, dass viel geklaut wird. Allerdings hatte ich auch eine Bauchtasche, die ich quer um die Schultern getragen habe (Reißverschluss nach vorne)
  • Bevor ihr euch in ein Restaurant setzt, bei dem der Preis für Speisen und Getränke nicht ersichtlich ist, fragt und handelt. Einmal haben wir das nicht gemacht und haben direkt 3x so viel gezahlt wie üblich

SHOP THE POST*:

*Dieser Blog arbeitet mit Affiliate-Links, an denen wir eine Provision verdienen, sowie mit Leihgaben für Shootings, die als diese markiert sind.

Rich & Royal - Blouse  - Leihgabe
Zara - Pants
Gerry Weber - Scarf  - Leihgabe
Gucci via Mister Spex - Glasses - Leihgabe
Canon - Camera - Leihgabe

marrakesch_reiseblog_souks_07
marrakesch_reiseblog_souks_04
marrakesch_reiseblog_souks_03
marrakesch_reiseblog_souks_06

4 comments

  1. Lydia

    Der Beitrag kommt genau zu richtigen Zeit, da ich im Januar auch mit zwei Freundinnen nach Marrakesch fliegen werde. Die Bilder machen mir schon große Vorfreude und ich bin gespannt auf weiter Eindrücke von dir. Habt ihr euch dort sicher gefühlt? Wurdet ihr als Frauengruppe oft von Männern belästigt? Das sind so meine einzigen Bedenken, die ich bezüglich Marrakesch habe, aber die Vorfreude überwiegt jetzt noch viel mehr. Viele liebe Grüße. Lydia

    Antwort
Switch to English version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.