Outfit

Outfit: Skaten für Anfänger

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

Ich gebe es ja zu! Ich kann kein Skateboard fahren. Also, körperlich bin ich dazu in der Lage – klar! Die Frage ist nur, wie lange ich es auf dem Brett aushalte. Ich verrate es euch: echt nicht lange.

Als Kind habe ich mich ewig für Dinge begeistern können. Sachen, die ich nicht konnte, habe ich so lange geübt und wiederholt, bis ich es endlich drauf hatte.

Seit einigen Jahren stelle ich einen Wandel fest: Ich probiere etwas aus und sobald ich merke, dass ich unsicher bin oder es nicht funktioniert, denke ich mir "Ok, dann halt nicht". Das ist beim Wakeboarden, Skifahren und eben auch beim Skaten so.

Oft ist bei mir die Angst bestimmend. Ich habe einfach Schiss, dass mir etwas passiert und ich mir alle Knochen breche. Und ich gehöre zu den Menschen, die etwas gerne gut machen. Wenn ich dann merke, dass es nach einigen Anläufen nicht funktioniert, werde ich ungeduldig und verliere den Spaß daran.

Übrigens bin ich mir darüber im Klaren, dass hohe Schuhe fürs Skateboardfahren ungeeignet sind. Meine Schwester hat die Fotos gemacht und hatte das Skateboard dabei. Letzten Endes habe ich mich mit meinem Mors darauf gesetzt und bin die Brücke herunter gerollt 🙂

Coat - Asos | Sweater - Vintage | Pants - Kai-Aakmann via Sojeans | Heels - Akira | Beanie - Mountain Force | Board - Carver

11 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.