Diary

Tutorial: Snapchat für Blogger und Follower

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

snapchat_bloggerSeit Kurzem bin ich bei Snapchat angemeldet. Ich gebe zu, dass ich Start-Schwierigkeiten hatte, da die Nutzeroberfläche etwas anders ist als von gewohnten, vergleichbaren Diensten. Aber nach einer kleinen Schnupper-Zeit kommen das Gespenst und ich inzwischen ganz gut miteinander klar. Ich bin sogar total der Snapchat-Fan, da die App besonders für mich als Bloggerin und meine Follower total reizvoll ist.

Ich habe für euch ein Video gedreht, in dem ich erkläre, was Snapchat ist und warum ich denke, dass es besonders für Blogger und ihre Follower einen besonderen Reiz bietet und warum ich denke, dass es in Zukunft mit Instagram und Facebook als wichtiges Kommunikations-Tool mithalten kann.

[bw-video id="1683"]

Zusammenfassung – Snapchat für Blogger

Positive Aspekete:

  • Schnell zu verwenden und unkomplizierte Uploads
  • Keine Möglichkeit, zu retuschieren, Filtersuche bleibt einem Blogger erspart (das kann wirklich zeitraubend sein!!)
  • Authentische "Stories" bieten den Followern besonderen Mehrwert, da hier nichts retuschiert werden kann
  • "Stories" sind i.d.R. unmittelbar nach Upload entstanden, wodurch ein Gefühl beim Leser entsteht, live dabei zu sein
  • Unvoreingenommeneres Posten, da es hier nicht um Likes pro Bild gibt. Aussagen wie: Hierfür gibt es nicht so viele Likes, das poste ich lieber nicht, gibt es hier quasi nicht
  • Bald kann man mit Snapchat bezahlen. Bislang ist das sogenannte Snapcash (hier ein Video dazu) aber nur in den USA und ab 18 Jahren verfügbar

Negative Aspekte:

  • Nichts wird archiviert, alles verschwindet nach max. 24 Stunden
  • Gesprächsverläufe können nicht mehr nachempfunden werden
  • Keine Connection zu anderen Diensten wie Facebook, Instagram oder Twitter
  • Wenig Filter (auch positiv, s.oben)
  • Keine Hashtags, dadurch sind Fotos nicht zu kategorisieren und kaum/nicht auffindbar für Leute, die mir nicht folgen

6 comments

  1. Maya

    Hey Vicky,
    interessantes und witziges Video 🙂 beim spontan Selfie musste ich grinsen hihi. vllt probiere ich Snapchat mal demnächst aus 🙂
    lg maya

  2. Deine Enttäuschte Leserin

    Ich liebe Snapchat 😉 es ist eine tolle App, die allerdings nur für echt gute Freunde gedacht ist, denn man schickt nicht jedem so persönliche Bilder 🙂 naja für das Video enthielt eigentlich Informationen, die eigentlich man schnell lernen kann und eigentlich logisch... Ich finde die App selbst erklärend und das Video keinerlei Tipps 🙂 tut mir Leid.... Aber der Beitrag war sehr unnütz...

    Trotzdem hab ich dein Blog sehr Lieb <3
    Vielleicht gibt es ja jemand der die App nicht kennt, also nur meine Meinung

    1. Vicky

      Oh, ok, alles klar, sehr ehrlich aber finde ich gut 🙂 Ich wollte eigentlich darauf eingehen, wie Snapchat für Blogger einzusetzen ist und habe es der Vollständigkeit halber einfach noch einmal etwas erklärt.

  3. Eliss

    So cool die App auch ist, man sollte nicht alles darüber versenden, denn die Person kann immernoch screenshots machen. Und ich hatte auch iwann mal gelesen, dass die App gehackt wurde oder ähnliches, ganz sicher ist sie also nicht. LG aus meran 🙂

  4. Lisa aus Sankt Jakob

    Ich kenne viele die begeistert von der App sind, also als neues whatsapp. Ich komme mit den neuen Programmen noch nicht so ganz klar. Ehrlich gesagt fehlt mir auch noch die Motivation oder der Sinn alles was man sieht sofort als Foto zu versenden. Klar wenn es denn mal passt bestimmt ziemlich toll und die Anleitung ist auch mega gut. Mal gucken ob die App sich noch stärker durchsetzen kann. Danke für die Erklärungen. Zumindest wüsste ich jetzt wie es theoretisch funktioniert 😉 Gruß ausm Defereggental 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.