Beauty

Voller Pony?

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

pony_frisur_01a
Ich habe vor einigen Monaten meine Haare ca. 20 cm abgeschnitten. Aber das war nicht alles, denn ich habe vom geraden Pony zum seitlichen gewechselt. Nach sehr langer Zeit mit dem geraden Pony hatte ich einfach Bock auf Veränderung!

Außerdem trage ich jeden Tag eine Brille. Ein kaum geschminkter Brillen-Pony-Look hat mir irgendwann so gar nicht mehr gefallen. Ich musste beim Blick in den Spiegel immer an Lisa Plenske denken und habe mich deshalb irgendwann entschieden: Der Pony muss weg bzw. in diesem Fall "umziehen". Solltet ihr am Überlegen sein, euch einen vollen Pony zu schneiden, habe ich hier Pros und Kontras aufgelistet:

Pros – was für einen geraden Pony spricht:

  • Wenn ihr das Gesicht dafür habt, seht ihr mit einem Pony wirklich toll aus
  • Der gerade Pony sieht bei den meisten sehr besonders aus, ihr stecht mit eurer Frisur dann auf jeden Fall aus der Masse
  • (Jaaa, ich weiss, tolle Pros... 😉

    Contras – was gegen einen geraden Pony spricht:

  • Er braucht viel Arbeit und das jeden Morgen
  • Ihr müsst ihn auch unterwegs ständig kontrollieren
  • Das Tragen von Hüten und Mützen wird etwas komplizierter – glaubt mir...
  • Er wird schnell fettig
  • Ein Pony muss oft geschnitten werden
  • Ihr seht – es gibt mehr negative Punkte. Letzten Endes müsst ihr es einfach ausprobieren. Ich hatte einen sehr vollen und langen Pony und konnte ihn somit oft auch seitlich tragen, wenn er gestört hat. Wenn ihr also total Bock auf einen vollen Pony habt, würde ich euch vorerst dringend zu der längeren Variante raten, um die Frisur auszuprobieren. Ihr könnt dann wochenweise immer kürzer werden oder ihn ganz einfach wieder rauswachsen lassen.

    12 comments

    1. Annika

      Bei mir ist das so: Jedes Mal, wenn ich Jess in "New Girl" sehe, renne ich danach ins Bad und schneide mir einen Vollpony! 😀 Steht mir auch - nur leider, wie du schon anschaulichst beschrieben hast, ist mir der viel zu viel Arbeit. D.h. ich trage ihn genau zwei Tage - und dann kämme ich ihn zur Seite. Ganz großes Kino!

      Liebe Grüße,
      Annika von themuffintop-less.blogspot.de

    2. Ka

      Noch mehr Pros: Man hat auch ohne viel Arbeit immer eine Frisur.
      Denn so schlimm ist der Aufwand nicht: Mit drei, vier Bürstenschwüngen trockenfönen und er sitzt. Ich wasche meine Haare jeden zweiten Tag und den Pony jeden. Das merke ich inzwischen kaum noch.
      Nachschneiden kann man ganz einfach selbst (oder die Freundin, wenn man sich nicht traut.).
      Ich habe jetzt seit fünf Jahren Pony + lange Haare - so lange habe ich es noch mit keiner Frisur ausgehalten! 😀
      Ich würd eher ein anderes Pro in ein Contra umdrehen: Pony hat inzwischen JEDE. Unter meinen Freundinnen gibt's ungefähr eine ohne. 😉

    3. Nina

      Ich fand deinen Pony immer sehr sehr toll an dir. Die Frisur jetzt gefällt mir auch gut, aber der Pony hatte irgendwie das gewisse Etwas. 🙂

    4. Stephi

      Hallo Du,

      mach dir wieder einen vollen Pony, dass sieht so super bei dir aus! Ich hätte auch gerne einen, hab aber einen blöden Wirbel deswegen klappt das bei mir nicht. Dir steht das super, deswegen voller Pony! Bist eine super Hübsche. Liebe Grüße Stephi
      PS: Kannst du mal so ein Ernährungsvideo machen, also was du die Woche über isst?

    5. alicia

      also ich trage jetzt bereits seit über 2 jahren wieder einen geraden Pony und überlege mir jedes mal aufs neue wenn er zu lang wird, ob ich ihn wirklich wieder schneiden sollte, weil er wirklich viel arbeit beantsprucht, aber um meine relativ hohe stirn zu kaschieren ist er schon fast ein muss für mich.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.