Outfit

Spread love and live

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

print-jeansThis week I realized in a painful way life can change immediately. In one moment everything seems to be fine and just one second later the whole world turns upside down.

In my family somebody died. I don't really want to write a post about death. But I want to take take it as an occasion to think about things and reflect. We spend our life doing compromises, staying in a relationship with somebody that doesn't make us happy or fighting through a job we really hate. The price we have to pay just because we're afraid to make a decision is high. Because on the point we're going to look back I really don't want to think: Shit, why didn't I do anything thrilling or brave in my life? 

It might sound depressing to you but all I want you to do is to see my words as fuel to mobilize the power to change things you really want to change. Because I want to look back on my life someday and say: I lived it! ♥

Somehow I can build a bridge between the topic before and my outfit. Because in fashion there are a lot of people taking themselves too serious about the whole thing. I love to discover special pieces and style how I feel. So, I think today I did pretty well, didn't I? ;o)

The blog works with affiliate links.

adidas-gazelle high-bundenim-print   denim-pants-printasos-sommer-kollektion

SHOP THE POST*:

*The blog works with affiliate links and samples for photo shoots.

Asos (similar) - Shirt
Boohoo - Pants
Ray Ban - Glasses - sample
Kapten & Son - Watch - sample
Koshikira - Necklaces - sample

 jeans-lookblonde-hair

YOU MIGHT ALSO LIKE THESE PANTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unkategorisiert

Spread Love and Live

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

print-jeansDiese Woche musste ich mal wieder schmerzhaft feststellen, wie schnell das Leben von jetzt auf gleich eine ganz andere Richtung einschlagen kann. In einem Moment scheint noch alles den gewohnten Gang zu gehen und im nächsten ist die ganze Welt auf den Kopf gestellt.

In meinem engeren Familienkreis erlitt jemand einen Herzinfarkt samt Schlaganfall und wurde dann ins künstliche Koma versetzt, um dann wenige Tage später zu sterben. Es soll jetzt kein ausschweifender Trauerpost werden. Denn trauern möchte ich gerade lieber für mich. Und auch Mitleid möchte ich gar nicht bekommen. Ursprünglich wollte ich euch am heutigen Sonntag wie gewohnt einfach mein Outfit zeigen. Aber trotzdem möchte ich dieses traurige Geschehen zum Anlass nehmen, um mir und auch euch ins Gedächtnis zu rufen, dass wir uns viel mehr bewusst sein sollten, wie zerbrechlich jeder Tag sein kann aber auch, dass der Tod zum Leben dazu gehört und nicht "totgeschwiegen" werden sollte.

Vielmehr sollten wir uns ständig darüber bewusst sein, dass wir aus unserer Zeit hier das beste machen, anderen Leuten Liebe statt Hass entgegenbringen, Hilfsbereitschaft statt Boshaftigkeit und vor allem aufhören, zu viele Kompromisse einzugehen. Denn wenn wir aus Faulheit nicht den verhassten Job wechseln oder aus Angst alleine zu sein, nicht den Partner verlassen, der uns unglücklich macht, das angefangene Studium nicht abbrechen wollen, aus Angst vor Hohn, ist der Preis, den wir dafür zahlen müssen, ein hoher. Denn irgendwann werden wir auf unser Leben zurückblicken und denken: Scheiße, warum habe ich bloss niemals etwas gewagt oder verändert?

Und so traurig und beängstigend es auch ist, dass wirklich jeder von uns mit dem ersten Schrei auf dieser Welt gleichzeitig sein Todesurteil unterschrieben hat, sollten wir das als Antrieb sehen, unser Leben in den Griff zu bekommen: Zu reisen, wenn wir es unbedingt wollen, sich einer Schwärmerei hinzugeben, ohne Angst zu haben, verletzt zu werden und Menschen, die wir lieben, zu verzeihen und die Stärke haben, jemanden in den Arm zu nehmen, der uns wichtig ist.

Wir sollten in solch traurigen Momenten neben dem Trauern uns daran erinnern, nicht nur auf das Leben zu warten, sondern es anzupacken. Sodass, wenn es bei uns irgendwann mal so weit sein sollte, wir zufrieden darauf zurück blicken und sagen können: Ich habe es gelebt! 

Ich hoffe, ihr fasst meine obigen Worte nicht als zu schwer, sondern als Ermutigung auf und wünsche euch einen zauberhaften Sonntag. ♥

So, und jetzt möchte ich nach diesen längeren Zeilen über Tod und Leben gerne noch kurz auf mein Outfit zu sprechen kommen. Und irgendwie kann ich auch hier eine Brücke schlagen: Denn auch in der Mode nehmen sich viele da draußen ihr Leben lang viel zu ernst. Ich liebe es, besondere Stücke zu entdecken und mich weniger nach Etikette als nach Gefühl zu kleiden. Und ich denke, das ist mir heute besonders gut gelungen. Was meint ihr?

Dieser Blog arbeitet mit Affiliate-Links.

adidas-gazelle high-bundenim-print   denim-pants-printasos-sommer-kollektion

SHOP THE POST*:

*Dieser Blog arbeitet mit Affiliate-Links und Leihgaben für Shootings.

Asos (similar) - Shirt
Boohoo - Pants
Ray Ban - Glasses - Leihgabe
Kapten & Son - Watch - Leihgabe
Koshikira - Necklaces - Leihgabe

 jeans-lookblonde-hair

HOSEN, DIE EUCH AUCH NOCH GEFALLEN KÖNNTEN

10 comments

  1. Maren

    Ich finde es gut, dass du das Thema aufgreifst, wenn auch leider aus einem traurigen Anlass. Ich finde, wir sollten uns das viel viel öfter in Erinnerung rufen.
    Schönes Outfit. Steht dir super!
    Viele Grüße

  2. Dani

    ´Liebe Vicky,

    mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft für dich und die Familie. Auch wenn du hier keine Trauer erzeugen möchtest, finde ich es angebracht, dir das zu schreiben.

    Und der Look ist fantastisch. ♥

    Liebe Grüße,

    Dani von DaniNanaa

    http://www.daninanaa.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.