dubai, jumeirah al qasr
Travel

10 Lieblings-Looks aus Dubai und wie ihr sie im Herbst kombinieren könnt

Anzeige - mit Affiliate-/Werbelinks

Anzeige - Pressereise und Produktnennungen/Werbelinks

Vor kurzem war ich in Dubai. Die Jumeirah Group hat mich eingeladen, das Emirat zu besuchen und zwei Hotels der Gruppe zu testen: Das Zabeel House by Jumeirah Al Seef am Dubai Creek, sowie das Al Qasr, einem traumhaften Palasthotel. 30 Grad, türkisblaues Meer und strahlenden Sonnenschein habe ich natürlich nicht nur für die perfekte Entspannung genutzt. Als Blogger kann ich den Aufenthalt in so traumhaft schönen Locations nicht vergehen lassen, ohne Fotos zu machen, meine Erkundungstouren via Filmaufnahmen festzuhalten und den Sommer und die dazugehörige Mode zu zelebrieren. Heute zeige ich euch meine Lieblings-Looks während meiner Zeit in Dubai und gebe spannende Insights in die Hotels, die ich besucht habe:

Hotel 1 - Zabeel House by Jumeirah Al Seef Dubai:

Am ersten Abend bin ich in Dubai für zwei Nächte ins Zabeel House Al Seef eingecheckt. Aus dem Hamburger Herbst heraus gebeamt, haben mich die sechs Stunden Flug und 20 Grad Temperatur-Unterschied zu Blümchenmustern inspiriert.
zabeel house, dubai, sommer, kleid, jumpsuit

_____________________

jumpsuit, blumenmuster

BLUMENPRINTS IM WINTER KOMBINIERT ZU SCHWEREN MÄNTELN:

_____________________

Zabeel House by Jumeirah Al Seef befindet sich am Dubai Creek. Bereits beim Ankommen fallen die weitläufige Lobby und die offene Bibliothek auf. Das Gebäude umfasst 200 Zimmer, es kann aus drei unterschiedlichen Größenkategorien gewählt werden und eignet sich hiermit sowohl für Alleinreisende, als auch für Reisen mit Freunden, Familie und als Business-Reisende/r. Das Hotel liegt super, um von hier aus die Stadt zu erkunden, oder am Creek entlangzuspazieren. Das Besondere: Von Al Seef aus erreicht man das gesamte Stadtgebiet via Wassertaxi. Auch Bus oder Metro sind zeitnah zu erreichen.

MIDIRÖCKE IM WINTER KOMBINIERT ZU HOHEN STIEFELN:

_____________________

Die 1997 gegründete "Jumeirah Group" besteht aus verschiedenen Hotels. Sie hat ihre Wurzeln in Dubai. Hier durfte ich in zwei von sechs sehr unterschiedlichen Hotels während meines knapp einwöchigen Aufenthaltes wohnen. Auch in Europa sind die Jumeirah Hotels in Frankfurt und Mallorca Aushängeschilder. Außerdem zählen weitere Hotels in London und weltweit auf den Malediven, in Kuwait, in Shanghai und ab 2018 auch in Bahrain zum Portfolio der Gruppe.

FESTIVE MODE KOMBINIERT ZU FESTLICHEN PUMPS:

_____________________

Im dem Hotel selbst sind Fitnessstudio, Sauna, Dampfraum, Behandlungszimmer und direkt vor dem Gebäude eine zwei Kilometer lange Jogging-Promenade vorhanden. Definitiv eines meiner Highlights während des Aufenthaltes im Zabeel House by Jumeirah Al Seef ist der Pool über den Dächern und die Sol Sky Bar auf der Dachterrasse mit 360°-Blick auf das alte und neue Dubai gewesen. Darüber hinaus stehen euch vier Restaurants, auch mit Blick auf das Wasser, zur Auswahl. Buchungen sind unter www.zabeelhouse.com möglich.

Ich trage einen schwarzen Badeanzug mit Muschelsaum am BH und transparenten Elementen unter der Brust – ein toller Begleiter für ausgiebige Schwimmbad-Tage an kalten Tagen.

_____________________

1001 NACHT - ZWISCHEN TRAUM UND PUREM LUXUS: DAS AL QASR

Nach zwei Nächten am Dubai Creek, bin ich ins Madinat Jumeirah Al Qasr gezogen. Das Palasthotel befindet sich im Zentrum der Hotel-Anlage und in dem Ressort auf einer Anhöhe. Sie ist von romantischen Wasserwegen und gemütlichen Grünanlagen umgeben, auf denen ich sogar eine romantische Hochzeit beobachten konnte.

Eine Boots-Tour auf dem Hotel-Gelände in einer der zahlreichen Gondeln.

_____________________

Die Zimmer laden zum Träumen ein: 55 Quadratmeter Mindestgröße und eine Einrichtung, die an 1001 Nacht erinnert.

_____________________

Das Fünf-Sterne-Hotel besitzt Zimmer, die bei einer Mindestgröße von 55 Quadratmetern beginnen und deren Ausstattung an 1001 Nacht erinnern. Jeden Tag hat mich ein neuer Obstteller erwartet – und ich muss es einfach sagen: Das Bett ist eines der bequemsten, in denen ich jemals geschlafen habe.

Auf dem Gelände geht es zu Fuß oder im Wagen zu zahlreichen Restaurants und zum Spa.

VELOURS-LEDERRÖCKE KOMBINIERT ZU DICKEN STRICKPULLOVERN:

_____________________

Ein Surf- oder SUP-Board könnt ihr direkt am Strand ausleihen.

_____________________

Dinner im The Hide direkt auf der Anlage des Al Qasr:

Selten habe ich es erlebt, dass so perfekt auf meine Unverträglichkeiten eingegangen wurde und ich beim Essen so ein gutes Gefühl hatte wie im The Hide. Ich habe mich für ein 350gr Rib-Eye-Steak entschieden, das mit Kartoffel- und Gemüsebeilage kam. Der Chefkoch höchstpersönlich kam bei der Bestellung zu mir und hat sich über die Unverträglichkeiten erkundigt und mir versprochen, eine extra Bratpfanne zu nutzen. Gespeist habe ich auf der Terrasse des Restaurants, das direkt an das Hotel grenzt, umgeben von Palmenblättern und in gemütlicher Atmosphäre.

_____________________

FÜHRUNG DURCH DAS ARCHITEKTONISCHE WAHRZEICHEN: BURJ AL ARAB

Zur Hotelgruppe zählt auch das Burj Al Arab Jumeirah, welches als eines der architektonisches Wahrzeichen der Wüstenmetropole bekannt ist. An einem Nachmittag habe ich eine Führung durch das Luxushotel bekommen, bei dem es spezielle Besucherpässe gibt, um auch als Nicht-Gast einen Eindruck von dem Luxushotel zu bekommen.

_____________________

Zum Ausklang des Tages gab es in der Bar im 27. Stock des Burj Al Arab Cocktails, die der Fantasie keine Grenzen gesetzt haben. Die Etage spielt bei der Namensgebung eine Rolle: Im Gold On 27 werden die Karten in Form eines Tablets gereicht. Jeder Cocktail erzählt seine eigene Geschichte. Ich habe ich für eine alkoholfreie Variante entschieden.

Meine Mutter ist großer Dubai-Fan und würde die Wüstenmetropole so gerne besuchen kommen. Als ich ihr erzählt habe, wir bekommen eine exklusive Presse-Führung durch das Burj Al Arab, meinte sie direkt: "Da ist dieses Restaurant, das an ein U-Boot erinnert". Ich wusste um ehrlich zu sein nicht, was ich mir darunter vorstellen sollte, bis ich eingetreten bin. Auf den Bildern seht ihr links den Speisesaal, durch dessen Mitte sich ein gigantisches Aquarium erstreckt. Rechts werden in einem verspiegelten Raum, das durch seine Deko, organischen Formen und Reflexionen der Spiegel an ein Korallenriff unter Wasser erinnert, Drinks gereicht. Darüber hinaus gibt es private Räume zum Speisen, die liebevoll gestaltet sind und an Höhlen erinnern, die mit Muscheltapeten und korallenförmige Kronleuchtern eingerichtet und dekoriert sind . Ich bin wirklich sprachlos aus diesem Hotel gegangen und kann jedem, der Prunk, Luxus und Design liebt, empfehlen, an einer Führung teilzunehmen oder sich eine Nacht zu gönnen, die bei rund 1400 Euro beginnt.

DAS BENUTZTE TECHNISCHE EQUIPMENT:

Immer mit dabei auf Reisen ist meine Kamera, mit der Team VICKY-W zuverlässig Fotos bei starkem Sonnenschein als auch bei schwierigen Lichtverhältnissen aufnimmt. Wir fotografieren mit der Canon EOS 6D (als Leihgabe/PR-Sample).

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.